Schriftgröße

Hollenstedt ist ein Ortsteil der niedersächsischen Stadt Northeim mit 712 Einwohnern (Stadt Northeim: Hollenstedt Stand 6/2013).
Der Ort liegt im Leinetal links der Leine in unmittelbarer Nähe zur Northeimer Seenplatte kurz unterhalb der Mündung des Flusses Rhume in die Leine.

Leinebrücke bei Hollenstedt, Stadt Northeim, Südniedersachsen. Erbaut 1909–10 vom Kreis Einbeck, 1994 vom Land Niedersachsen saniert und überformt


Die Landesstraße L 572 verbindet Hollenstedt über ein unter Denkmalschutz stehendes Brückenbauwerk mit dem Stadtzentrum Northeims.
Direkt beim Ort mündet der Bach Bölle in die Leine. Der Ort gliedert sich in das Dorf Hollenstedt und das Gut Wickershausen knapp 3 Kilometer westsüdwestlich des Dorfs am Hang des Böllenbergs. Nächstgelegener Nachbarort ist Stöckheim.

Rund 100 Meter nördlich des Dorfes, unmittelbar an der L 572, befindet sich eine Aussichtsplattform, von der man die unter Naturschutz stehende Leineniederung Salzderhelden mit ihren Wasservögeln beobachten kann.[8] Sie ist benannt nach dem Geschiebe, das die Rhume hierher transportiert und das hier abgefangen und weggebaggert wird.

Aussichtsplattform bei Hollenstedt an der Leine, westlich der Northeimer Seenplatte. Die untere Plattform ist barrierefrei, die obere über eine Metalltreppe zugänglich


Wappen von Hollenstedt

 

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com