Schriftgröße

 

 

 

Bild NortheimNews 16.10.2019

 

NortheimNews 21.10.2019 Stöckheim/Hollenstedt (hakö). Mit einer Serenade feierte der Posaunenchor St. Martini Stöckheim am Samstag vor dem Dorfgemeinschaftshaus in Hollenstedt sein 66-jähriges Bestehen. Das zahlreich erschienene Publikum sparte nicht mit Applaus. Es konnte teilweise mitgesungen werden. "Das Niedersachsenlied ging schon unter die Haut", so ein Hollenstedter am Rande der "Musikstunde" am Dorftreff.

Der Chor hat sich ein Repertoire erarbeitet, das verschiedene Musikstile beinhaltet. Zehn Bläserinnen und Bläser musizieren aktuell in geselliger Runde jeden Dienstag ab 17 Uhr in der Kirche zu Stöckheim. Die Proben für die Jungbläser sind aber auch flexibel gestaltet, da auch ein Schüler dabei ist. Diese Regelung, so verlautete, gilt auch für die erwachsenen Anfänger und hätte sich gut bewährt. Für die Zukunft sei der Posaunenchor St. Martini Stöckheim gut aufgestellt.

Weitere Bilder auf https://www.northeim-news.de/region-aktiv/5844-serenade-zum-66-j%C3%A4hrigen-bestehen-viel-applaus-f%C3%BCr-posaunenchor-st%C3%B6ckheim

 

 

 

Posaunenchor und Kirchenchor gaben eine Abendmusik in der St.-Martini-Kirche
HNA vom 14.Mai 2015.STÖCKHEIM. Klein, aber fein ist der Posaunenchor der Kirchengemeinde Stöckheim, der eine Abendmusik „Serenade“ vor 40 Besuchern in der St.- Martini-Kirche gab.
Eine Dame und sieben Herren unterhielten mit einem breit gestreuten, wohl klingenden Programm, von den Beatles bis zum Steigermarsch. Musikalischer Höhepunkt war ein Doppelchor mit den Bläsern und Orgel.

Pastorin Annegret Kröger

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprechzeit: nach Vereinbarung
    
05561 / 8482

0172 / 9197736


     
Vorsitzende Kirchenvorstand Ilona Bohne  

05551 / 51043
     

 

Der Posaunenchor Stöckheim wurde 1953 gegründet. Zur Zeit besteht er aus 15 Mitgliedern. Der Chorleiter Jürgen Hartmann leitet den Chor seit 2002
Der Posaunenchor, auch scherzhaft "Leine-Polder-Blech-Musikanten" genannt erlebt mit 5 Neuverpflichtungen einen rasanten Höhenflug!
Die Neuzugänge sind Maja und Carmen Arnemann aus Hollenstedt, Uwe Halbes aus Kalefeld sowie Jannis Hartmann-Ahrens und Bernd Behlau aus Stöckheim.

Der Übungsabend ist Dienstags von 17-19 Uhr im Pfarrhaus in Stöckheim.

Da wir ständig auf der Suche nach jüngeren/mittleren/älteren Talenten sind, würden wir uns freuen bei Interesse von Ihnen/Dir eine Nachricht
an holle @hollenstedt.net zu
erhalten!


Posaunenchor im Jahre 2013
Posaunenchor im Jahre 2013

Der Rest des Chores setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

im Bild von unten nach oben jeweils von Links:
Manfred Quentin aus Northeim mit dem Tenorhorn und Leon Diekgerdes aus Schnedinghausen an der Tuba
Sonja Jakob aus Düna mit der Trompete
Heinz-Eberhard Lienau aus Northeim mit dem Tenorhorn und als Gast der Landesposaunenwart Günter Marstatt
Christian Fahlbusch aus Northeim mit der Trompete, Jürgen Hartmann aus Hollenstedt mit Trompete und Tuba und Rudolf Schwarzenberg aus Düderode an der Zugposaune
Bernd Hartmann aus Hollenstedt an der Zugposaune und Berthold Bohne mit der Trompte

Es fehlen Bernd Behlau und Jannis Hartmann-Ahrens aus Stöckheim, Maja und Carmen Arnemann aus Hollenstedt, Uwe Halbes aus Kalefeld, Martin Binnewies aus Höckelheim und Jan Hendrik Westermann aus Northeim.

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com