Schriftgröße

Karnevalsfreunde

Diebstahl nach Generalprobe bringt die 700 Narren nicht aus dem Konzept

HNA 26.02.2019 Northeim/Hollenstedt – Mit einem vier-stündigen Programm zogen die Karnevalsfreunde aus Hollenstedt ihr Publikum in Northeim beim Karnevalsball in den Bann, der erstmals in der Stadthalle stattfand. Die 430 Besucher sparten nicht mit lang anhaltendem Applaus und Zugabe-Rufen. Vergessen waren die Schweißausbrüche und der Stress, den die Aktiven noch Stunden zuvor hatten. Am Nachmittag war unklar, ob die Veranstaltung statt finden kann, da ein Teil der Technikin der Nacht zuvor gestohlen wurde. Darunter war das Notebook, auf dem die Musikaller Gruppen und die diversen Einstellungen der Mikroone gespeichert waren. Die Polizei Northeim ermittelt bereits und sucht Zeugen, die sich unter 05551/70050 melden können.

Karnevalspräsident Christian Frohme ließ sich von der verkürzten Vorbereitungszeit nichts anmerken und führte souverän durchs Programm. In Umbauphasen tanzte er alleine oder mit DJ Tanzbär alias Detlef Jenß mit Perücke, im Löwenkostüm, aber ohne Zauberkünstler „Simon und Roy“. Auch bei den Karnevalsfreunden Bölle tanzte Frohme, diesmal als Gans verkleidet, zusammen mit Nils Holgersson zum Lied „Die Graue, die immer kommt“.

Livegesang präsentierten auch die Mitglieder der „Wilden Hilde“ mit Prinzessin Anita, die ein Loblied auf den „Thermomix“ sangen. Auf der Tanzfläche gaben sich die Prinzengarde mit derTeeniegarde, der Formation „Black & White“, den Böllenköppen, den „Holle Halli Galli“ und die „One Night Keiler“ die Klinke in die Hand. Nach dem Programm feierten die Gäste bis vier Uhr in der Nacht. von Roland Schrader

 

 

 

Karnevalsfreunde Hollenstedt feierten auf den Straßen


HNA 18.02.2019 Hollenstedt – „Heute stimmt alles. Wetter gut, Zuschauer und Aktiven so zahlreich wie nie zuvor“, brachte es der Präsident der Karnevalsfreunde Hollenstedt, Christian Frohme auf den Punkt, als er die 34 Gruppen mit rund 600 Aktiven an sich vorbei ziehen ließ. Bestaunt von tausenden, meist verkleideten Schaulustigen feierten die Karnevalisten drei Stunden lang eine riesige Party auf den Straßen des 700 Einwohner zählenden Dorfes.

Anschließend wurde im Festzelt am Sportplatz bis in die Nacht gefeiert. Den Karnevalsumzug führte das Prinzenpaar, Maik II und Anita I, an, Neben der rotgekleideten Prinzengarde begleiteten schwarz gekleidete Musketiere ihre Prinzessin als persönliche Leibgarde. Für Stimmung und Musik sorgten der Spielmannzug „Blau-Weiß“ Moringen, der Northeimer Spielmannszug Jägercorps und der Fanfarenzug Einbeck. Abordnungen mehrerer Karnevalsvereine mit ihren Prinzengarden, Prinzenpaaren und Präsidenten aus der Region zogen mit Die Dorfjugend zeigte Flagge und war erstmals mit einem eigenen Wagen dabei. In diesem Jahr bekommen sie ihren Jugendraum, kündigte Vize-Ortsbürgermeister Christian Frohme an. Die Vielfalt der Themen, die die Narren um Zug thematisierten, war groß. Von den Schul- und Kindergartenkindern, die den Autobahnstau undUmleitungsstress mit Ballonfahren begegnen, bis zum Zauberlehrling Harry Potter aus „Hollewards“ alias Elferratsmitglied Timo Hesse, der mit seinen Freundinnen Zaubertrank verteilte, reichte das Dargebotene. Auch politische Themenwie Klimawandel und Leinepolder wurden aufgegriffen. Kängurus und Flamingos siedelten sich aufgrund der gestiegenen Temperaturen an und für das Gänseproblem hatten die Narren eine Antwort: Nils Holgersson soll helfen. zsv

 

 

 

NortheimNews Sonntag, 17. Februar 2019 Hollenstedt (hakö). Der Karneval ist in die Spur gekommen. Seit Freitag breiten sich auch in Hollenstedt Heiterkeit und Frohsinn aus und das umso mehr bei frühlingshaften Temperaturen. Strahlende Kinderaugen gab es bei der traditionellen Auftaktveranstaltung der Karnevals-Freunde.
Ging es zunächst spielerisch auf den Narrenparcours mit neun Stationen, so waren anschließend Tanz und Musik, gewürzt mit ganz viel guter Laune, angesagt. Lecker und wohl einmalig in Kreation und Geschmack das Kuchenbuffet.


Die heitere, ausgelassene Stimmung übertrug sich am Vortag des großen Umzuges schnell auf die staunenden, stolzen Eltern und Großeltern. Die Kleinen, bunt geschminkt und in prächtigen, fantasievollen Kostümen, hatten ihren Spaß. Das sah man. Das war ihr Auftritt. Das war ihr Beifall. Toll. Einfallsreich.
Hier an der Bölle wächst die nächste feierfreudige Karneval-Generation heran. Hier ist der Karneval zu Hause. Hier sind die Karnevals-Freunde Hollenstedt Taktgeber und Ausrichter in der fünften Jahreszeit.
Witere Bilder auf: https://www.northeim-news.de/region-aktiv/4066-karneval-nachwuchs-bot-ein-farbenfrohes-bild-fr%C3%B6hlicher-auftakt-im-zelt

 

 

 

NortheimNews Sonntag, 17. Februar 2019 Hollenstedt (hakö). Diesen besonderen "Feiertag an der Bölle" werden die Karnevalisten aus dem Leinetal auch in diesem Jahr nicht so schnell vergessen. Der große Umzug der Karnevalsfreunde Hollenstedt/KFH lockte am Samstagnachmittag wieder Besucherscharen in den Northeimer Ortsteil, längst eine Hochburg närrischer Feierbiester.


Die angenehmen Frühlingstemperaturen sorgten für einen zusätzlichen Motivationsschub bei den kostümierten, mitunter kaum an Charme zu überbietenden Fußgruppen, beim glänzend aufspielenden Spielmannszug aus Moringen und bei den bestens gelaunten Besatzungen der Motivwagen im Konfetti-Rausch. Was für ein Bild.


Mit "Hollenstedt Helau" wurden sie alle lautstark vom KFH-Präsidenten Christian Frohme anfangs begrüßt, auch die Karnevalsfreunde unter anderem aus Einbeck, Northeim, Hohnstedt und Höckelheim. Man kennt sich, besucht sich gegenseitig und feiert gemeinsam. Sie sind längst eine große Familie, die versteht, was es heißt, innerörtlich und darüber hinaus viel Fröhlichkeit zu versprühen beim Umzug durch den Ort am Rande der Seenplatte, nah am Leinepolder und auf den folgenden Events, unter anderem in Kalefeld, Moringen, Lauenberg, Hohnstedt, Lagershausen, Imbshausen und natürlich Höckelheim zu Rosenmontag und in Hilwartshausen.


Wurden am Vormittag beim traditionellen Eselumzug noch kräftig Wurstenden gesammelt für das Stümpelessen am Sonntag im Zelt, so tauchte man im Laufe des Tages ein in diese ganz besondere Gefühlswelt, wie sie in unserer Region nun mal nur der Karneval vermittelt. Bei der anschließenden Party im Zelt am Sportplatz ließ man der Begeisterung freien Lauf. Christina Sage, Vorsitzende des Kindergarten-Fördervereins in Hollenstedt, zeigte sich gegenüber News-Redakteur Hartmut Kölling sehr berührt von diesem so ereignisreichen Tag für Jung und Alt: "Das war wieder so toll. Darauf freut man sich das ganze Jahr. Unsere Kinder wachsen richtig hinein in dieses schöne Brauchtum".
Weitere Bilder unter: https://www.northeim-news.de/region-aktiv/4067-hollenstedt-helau-karnevalsumzug-verspr%C3%BChte-heiterkeit-und-frohsinn

 

 

 

   

 

 

 

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com