Schriftgröße

 

Northeim News 22.03.2017 Hollenstedt (hakö). Mal wieder setzte der rührige TSV Hollenstedt ein Zeichen für fairen, sportlichen, aber auch geselligen Wettkampf vor dem Hintergrund der Pflege alter und auch neuer Freundschaften. Das 3. Dart-Turnier war an Spannung nicht zu überbieten. Am Ende siegte Lokalmatador Mario Kurth mit einem "Sonntagswurf" ins Herz der Scheibe vor Jens Hartje (Northeim). Den dritten Rang sicherte sich Mirko Schönau (Northeim) vor Felix Friese (Bielefeld).

Die 46 Teilnehmer kamen unter anderem aus: Bielefeld, Münster, Dörrigsen, Langenholtensen, Edemissen, Hardegsen, Wolbrechtshausen, Northeim, Hollenstedt, Hillerse, Hohnstedt und Einbeck. Organisator Olaf Arnemann zeigte sich am Ende zufrieden über den Verlauf des zweitägigen Events im Sporthaus des TSV Hollenstedt: "Das war ein tolles Turnier. Der Freundeskreis wird von Jahr zu Jahr größer. Jetzt kommen sogar schon junge Teilnehmer aus Ostwestfalen".

Vier Dartautomaten hatte man installiert. Der Sieger wurde ermittelt aus acht Vorrundengruppen und zwei Gruppen der Endrunde. Die Finalrundenteilnehmer Mario Kurth, Jens Hartje und Mirko Schönau zählten bereits im Vorfeld zusammen mit Lars Tretow (Hohnstedt) und Axel Halm (Edemissen) zum Favoritenkreis. Achim König aus Dörrigsen, letztes Jahr noch Dritter: "Es hat mal wieder großen Spaß gemacht. Unser Team hat alles gegeben. Leider haben wir das Ziel verfehlt. Wir greifen wieder an in 2018. Kommen gern wieder." Mirko Schönau setzte noch einen drauf: "Hier in Hollenstedt ist immer was los. Der TSV kennt keine Langeweile. Ich würde nur zu gern nach Hollenstedt ziehen".

Weitere Bilder unter: http://www.northeim-news.de

 

 

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com