Schriftgröße

NortheimNews 14.12.2018 Hollenstedt (hakö). Der TSV Hollenstedt veranstaltet am Samstag, 29. Dezember seinen inzwischen schon traditionellen Preisskat. Beginn ab 15 Uhr im Sporthaus. Die "Cracks" sind bereits unruhig. Das spürt man. Es geht immerhin um die "Macht im Leinetal". Keiner läßt sich ins Blatt schauen.

In den beiden vergangenen Jahren kamen jeweils über 30 Teilnehmer zum "Skat-Shooting" nach Hollenstedt. Angereist unter anderem aus Northeim, Höckelheim, Drüber, Hillerse, Buensen, Dörrigsen, Einbeck, Rittierode, Langenholtensen und sogar aus Bremen. Angelockt auch von stets tollen Preisen und natürlich vorrangig von der oftmals schon gelobten Geselligkeit im gemütlichen Sporthaus. 

Man kennt "und fürchtet" sich, lernt sich aber auch auf sympathische Weise neu kennen in den Runden, schätzen und tritt nicht selten den Heimweg an mit Adressen, neudeutsch WhatsApp-Nummern "im Gepäck" von Freunden aus unmittelbarer Nachbarschaft.

Das intakte Vereinsleben mit langer Tradition ist das große Aushängeschild im Leinetal. Das weiß man. Hier hält man auch über Gemeindegrenzen zusammen. Für das leibliche Wohl wird wieder Ilonka Fuchs im Sporthaus sorgen.

Blick zurück: In 2016 gewann Ansgar Lüdecke (Hollenstedt) vor Klaus Armbrecht (Hillerse) und Marcel Mann (Drüber). In 2017 siegte Arno Schmidt vor Olaf Arneman (Hollenstedt). Spannung ist also angesagt, wenn sich die Skatfreunde zwischen den Festtagen am Leineufer am Rande der Seenplatte treffen und den Skat-König ausrufen.

Anmeldungen bei: Tobias Grothey, Telefon 015119619903.

 

 

 

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com