Schriftgröße

Turn- und Sportverein

NortheimNews 31.12.2017 Hollenstedt (hakö). Das schmucke Sporthaus war fast bis auf den letzten Platz gefüllt. 31 Teilnehmer zählte das traditionelle Skatturnier des TSV Hollenstedt unter der Leitung von Olaf Arnemann. Die Teilnehmer kamen aus Northeim, Höckelheim, Hollenstedt, Einbeck, Dörrigsen und sogar aus Bremen.


Den ersten Platz belegte Arno Schmidt vor Andreas Böninghausen und Olaf Arnemann. Die Preise konnten sich sehen lassen, darunter ein 100 Euro-Gutschein von Baumeister-Reisen (Echte), ein Stemmhammer, verschiedene Gutscheine für Essen und Bekleidung, Fischerei, Sportbekleidung und Lampen. Für das leibliche Wohl sorgte in bekannter, sehr rühriger Weise, Ilonka Fuchs mit leckeren Frikadellen und knackiger Bockwurst, dazu nicht selten ein herrliches, frisch Gezapftes.


Eine sonderbare Ruhe hatte am frühen Nachmittag schon den Raum gefüllt. Absolute Konzentration war angesagt. Ein Preisskat zählt bekanntlich zu den top Ereignissen für jeden Skatspieler. Halt ein Strategiespiel. Es machte allen sehr viel Spaß. Ein Akteur fand am Ende spontan Worte des Lobes für den Veranstalter: "Der TSV Hollenstedt schwimmt einfach auf der Welle der Sympathie. Hier findet jeder etwas zum Mitmachen!"
Fotos: Hartmut Kölling / Olaf Arnemann

 

 

 

 

Northeim News 22.03.2017 Hollenstedt (hakö). Mal wieder setzte der rührige TSV Hollenstedt ein Zeichen für fairen, sportlichen, aber auch geselligen Wettkampf vor dem Hintergrund der Pflege alter und auch neuer Freundschaften. Das 3. Dart-Turnier war an Spannung nicht zu überbieten. Am Ende siegte Lokalmatador Mario Kurth mit einem "Sonntagswurf" ins Herz der Scheibe vor Jens Hartje (Northeim). Den dritten Rang sicherte sich Mirko Schönau (Northeim) vor Felix Friese (Bielefeld).

Die 46 Teilnehmer kamen unter anderem aus: Bielefeld, Münster, Dörrigsen, Langenholtensen, Edemissen, Hardegsen, Wolbrechtshausen, Northeim, Hollenstedt, Hillerse, Hohnstedt und Einbeck. Organisator Olaf Arnemann zeigte sich am Ende zufrieden über den Verlauf des zweitägigen Events im Sporthaus des TSV Hollenstedt: "Das war ein tolles Turnier. Der Freundeskreis wird von Jahr zu Jahr größer. Jetzt kommen sogar schon junge Teilnehmer aus Ostwestfalen".

Vier Dartautomaten hatte man installiert. Der Sieger wurde ermittelt aus acht Vorrundengruppen und zwei Gruppen der Endrunde. Die Finalrundenteilnehmer Mario Kurth, Jens Hartje und Mirko Schönau zählten bereits im Vorfeld zusammen mit Lars Tretow (Hohnstedt) und Axel Halm (Edemissen) zum Favoritenkreis. Achim König aus Dörrigsen, letztes Jahr noch Dritter: "Es hat mal wieder großen Spaß gemacht. Unser Team hat alles gegeben. Leider haben wir das Ziel verfehlt. Wir greifen wieder an in 2018. Kommen gern wieder." Mirko Schönau setzte noch einen drauf: "Hier in Hollenstedt ist immer was los. Der TSV kennt keine Langeweile. Ich würde nur zu gern nach Hollenstedt ziehen".

Weitere Bilder unter: http://www.northeim-news.de

 

 

Der Turn- und Sportverein (TSV) Hollenstedt lädt alle Mitglieder, Einwohner der Ortschaft und Freunde des Vereins zu einem Wintergrillen für Freitag, 13. Januar, ein. Beginn ist um 17 Uhr am Sporthaus.

 

 

 

Der Turn- und Sportverein (TSV) Hollenstedt lädt zur Mitgliederversammlung für Freitag, 24. Februar, ein. Beginn ist
um 19.30 Uhr im Sporthaus. Auf der Tagesordnung stehen Berichte und Verschiedenes.
 
 
 

29. Dezember 2016 Northeim News Hollenstedt (hakö). Zum inzwischen schon traditionellen Preisskat des TSV Hollenstedt trafen sich am vergangenen Dienstag 30 Teilnehmer unter anderem aus Stöckheim, Drüber, Hillerse, Strodthagen, Buensen, Hollenstedt, Rittierode, Langenholtensen und Northeim. Die Stimmung konnte besser nicht sein. Der Männerrunde machte es sichtlich Spaß, ein paar gesellige Stunden im TSV-Sporthaus zu verbringen. Cheforganisator Olaf Arnemann zeigte sich zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung und freute sich am Ende lukrative Preise an jeden Teilnehmer vergeben zu können, dank großzügiger Spenden. Die drei Erstplatzierten: 1. Ansgar Lüdecke (Hollenstedt), 2. Klaus Armbrecht (Hillerse), 3. Marcel Mann (Drüber). Angefangen hatte alles mal im Landgasthaus Seeger. Daran konnte sich so mancher noch erinnern. Heute zählt die Skatrunde voll knisternder Spannung zu einem beliebten Treff zwischen den Festtagen, ausgetragen in Kameradschaft und enger Freundschaft, wie Olaf Arnemann betonte. Man kennt sich halt seit Jahren und schätzt sich. Arnemann machte schon mal aufmerksam auf das Dart-Turnier im Frühjahr. Ein Teilnehmer: "In Hollenstedt kennt man das Wort Langeweile nicht!" Weitere Bilder unter www.northeim-news

 

 

 

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com